Warnemünder Woche

Über 75 Jahre ist es bereits her, als 1937 das erste Mal der Startschuss zur Warnemünder Woche gegeben wurde. Seitdem veranstalten die ortsansässigen Segelvereine im Juli jeden Jahres dieses Großevent, das traditionell Zehntausende Besucher in das Ostseebad Warnemünde reisen lässt.

Aber nicht nur Besucher und und Interessierte sondern auch international erfolgreiche Segler kommen nach Warnemünde, um in hochkarätigen Regatten die Besten unter sich zu ermitteln. Bestes Beispiel dafür: Jochen Schümann! Bei seinem letzten Besuch in Warnemünde bezeichnet der dreifache Olympia- und zweifache Americas-Cup Sieger die Ostsee vor Warnemünde „als das beste deutsche Segelrevier“.

Die Warnemünder Woche 2010 war allerdings eher von heißen Temperaturen und eher schwachen bis mäßigen Winden gekennzeichnet. 26 Bootsklassen starteten auf sieben verschiedenen Kursen zu national und international ausgeschriebenen Regatten. Allen voran die Laser, die auf der Ostsee vor Warnemünde Ihre Europameisterschaft austrugen. Sieger wurde der Deutsche Malte Kamrath.

Die 29er, Dyas, Flying Dutchman, 505er sowie die Windsurfer veranstalteten Ihre Internationalen Deutschen Meisterschaften, während die Klassen Streamline, Melges 24
und J24 zu Ihren German Open starteten. Die olympischen Klassen Finn Dinghy und 470er liefen ebenso wie neun weitere Bootsklassen zu Ranglistenregatten aus. Teilnehmer und Ergebnislisten gibt es hier.

Ein weiteres Highlight der Warnemünder Woche ist die traditionelle Langstreckenregatta „Rund Bornholm“, bei der in diesem Jahr rund 50 Fahrtenyachten teilnahmen. Gestartet an der Ausfahrt der Warnow machten sich die bis zu 19,5 m langen Schiffe auf die Reise, um möglichst schnell die Ferieninsel Bornholm zu umrunden. „First Ship Home“ war in diesem Jahr der Volvo Ocean Racer „Glashäger“, dessen Crew die ca. 270 Meilen lange Strecke in etwas mehr als 30 Stunden absegelte.

Das schöne an der Warnemünder Woche ist, dass die Zuschauer direkt vom Strand oder der Mittelmole Warnemündes die Regatten beobachten und mit den Aktiven mitfiebern können. Zudem wartet die Warnemünder Woche stets mit einem unterhaltsamen Kulturprogramm auf seine Besucher. Neben Shantychor- und Trachtentreffen werden am Strand auch sportliche Highlights, wie zum Beispiel Beachhandball-Turniere, veranstaltet.