Kühlungsborn

Kühlungsborn

Eines der größten und attraktivsten Seebäder in Deutschland mit 7500 Einwohnern, 60 Hotels und Pensionen und eine 3500m lange Strandpromenade. Das Seebad mit Flair ist ein kleines Eldorado für Segler und erfahrene Surfer. Der Bootshafen bietet alles was Seglerherzen höher schlagen lässt und der schier endlose Strand lädt nicht nur zum Baden ein. Bei der richtigen Windrichtung kann man hier sogar Wellenreiten gehen. Auch für die Übernachtung in Kühlungsborn ist gesorgt, Camping, Hotels, Ferienwohnung oder eine Jugendherberge.

Bootshafen in Kühlungsborn

Der Bootshafen ist eines der Höhepunkte Kühlungsborns, er bietet 400 Liegeplätze, eine Bootstankstelle, einen Bootskran und jede Menge Bootsservice. Die Promenade des Seebads endet im Yachthafen somit ist dieser immer belebt und es wird dank des Restaurant VIELMEER nie langweilig! Dort ist immer was los und es gibt immer was leckeres zu Essen! Der Yachthafen Kühlungsborn wird durch den Tourisktik Service Kühlungsborn betrieben und dieser bietet den Skippern ausreichend Sanitäranlagen und Informationen über Wetter und Umgebung. Ein WLAN ist im Bootshafen vorhanden. Eine besondere Empfehlung ist auch die Currywurst von Edel & Scharf und das Strandkorbkino.

Windsurfen in Kühlungsborn

Surftechnisch ist Kühlungsborn ein Wave Spot, der Strand ist ungefähr 6000m lang, aber nicht überall ideal zum Surfen. Im Sommer gibt es das selbe Problem wie an jedem Strand: Sonnenanbeter und in Kühlungsborn ist im Sommer kein Quadratzentimeter vom Strand frei. Die besten Spots sind östlich vom Riedensee, am Schloß am Meer und rechts neben dem Bootshafen. Kitesurfen in Kühlungsborn ist etwas komplizierter, vor allem am Spot am Bootshafen, dort grenzt der Küstenwald direkt an den Strand, also Achtung mit den Schnüren 😉

Wellenreiten in Kühlungsborn

Es gibt nicht viele Spots an der Ostsee wo man vernünftige Wellen findet. Was man braucht ist eine Mole, eine Fähre oder beides. In Kühlungsborn gibt es direkt am Yachthafen eine Mole, an der sich auf der östlichen Seite viel Sand gesammelt hat, dadurch brechen die Wellen dort recht schnell. Vor allem bei nordwestlichen Winden entstehen surfbare Wellen.

Die Spots in Kühlungsborn

Der Riedensee liegt genau an einem Küstenknick „Buk“, dieser unterscheidet sich nur so von den anderen das er bei Südwestlichen Wind fahrbar ist und man dann gemütlich aus einer kleinen Abdeckung in die große Welle fährt. Die wahre Windstärke auf dem Meer sollte man jedoch einschätzen können. Die anderen beiden sind nur von West über Nord (Onshore) bis Ost fahrbar. Beim Schloß am Meer ist nur bei leicht südlichen Westwinden möglich ohne Probleme einzusteigen. Aber die Buhnen helfen einem immer dabei halbwegs gut ins Wasser zu kommen. Bei Westwinden hat man am Bootshafen den Vorteil das westlich der Bootshafen liegt und man 200 Meter fahren muss um aus der Abdeckung raus zu sein. Bei Ostwinden sollte man also aufpassen das der Kite oder das Segel auf der Mole landen.

Parken in Kühlungsborn

Parkmöglichkeiten gibt es direkt an den Spots, am Bootshafen, am Hotel Waldkrone und am Riedenweg vorbei am Campingplatz.

Bildergallerie Kühlungsborn

Das aktuelle Wetter in Kühlungsborn: