Volvo Ocean Race 2001-2002

Für die Regatta 2001-2002 werden die Volvo Group und Volvo Car Corporation gemeinsam Titelsponsor und das Event heißt nunmehr VOLVO OCEAN RACE. Zu diesem Anlass werden Zwischenstopps in Deutschland, Frankreich und Schweden eingelegt, um Volvos wichtigste Europäische Märkte einzubringen. Um die Regatta auch bis zum Schluss spannend zu halten wird das Punktesystem überarbeitet. Sieger wird John Kostecki aus den USA. Er startete mit seiner Illbruck Challenge unter deutscher Flagge. Bereits 1997-1998 war Kostecki Co-Skipper auf der Chessie-Racing und wurde damals sechster. Die 3. Etappe des Race wurde zusammen mit der legendären Sydney-Hobart- Regatta gesegelt.

Ergebnisse 2001/2002

Platz, Boot, Skipper, Gesamtpunkte
1 Illbruck Challenge mit John Kostecki (USA) 61
2 ASSA ABLOY mit Neal McDonald (GBR) 55
3 Amer Sports One mit Grant Dalton (NZL) 44
4 Team Tyco mit Kevin Shoebridge (NZL) 42
5 News Corp mit Jez Fanstone (AUS) 41
6 Djuice Dragons mit Knut Frostad (NOR) 33
7 Team SEB mit Gunnar Krantz (SWE) 32
8 Amer Sports Too mit Lisa McDonald (USA) 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.